Lehren

„Die meisten Menschen sind bereit zu lernen, aber nur die wenigsten, sich belehren zu lassen.“
– Winston Churchill

Wissen zu teilen und zu verbreiten, ohne es seinen Mitmenschen missionarisch aufzudrängen, ist eine Kunst, und nicht jeder ist dazu berufen. Didaktik und Pädagogik kann man lernen, aber um erfolgreich zu lehren braucht es mehr als Know-how, nämlich Kreativität, Herz und Empathie. Und ein dickes Fell, wenn man die Leidenschaft für das Lehren nicht verlieren will.

„Auch Umwege erweitern unseren Horizont.“

Wahrscheinlich eine der größten Herausforderungen für Menschen, die sich dem Lehren verschrieben haben, sind die heutigen Rahmenbedingungen. Im Bildungssystem, in der Unternehmenskultur, in der Gesellschaft. Bürokratie, starre Strukturen und Angst vor Veränderung wirken kontraproduktiv.

Wissen muss auf fruchtbaren Boden fallen können, und wenn wir einmal im Bild bleiben, dann sind Monokulturen, Überdüngung und Sonnenblumen in Lappland aufschlussreiche Vergleiche. Ebenso wie der aktuelle Hype um Bienenwiesen und die Rose von Jericho.

Welches Wissen möchten Sie verbreiten, und wo? Wem haben Sie davon erzählt? Erzählen Sie es mir?

Typisch

Archetyp: Lehrer, Vater, Geistlicher, Philosoph, Wissenschaftler
Fraktion: Ken
Hogwarts Haus: Ravenclaw
Überschneidungen: Verändern, Entdecken, Helfen

(Zitat von Ernst Ferstl)

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

© 2019 Esther Rudolph

Thema von Anders Norén